Unser Buchtipp
Frühjahr|Sommer 2020
Home Impressum Datenschutz
Romane, Erzählungen Romane, Erzählungen
Kriminalromane Kriminalromane, Spannung
Klassik Klassik
Kulturgeschichte Kulturgeschichte
Geschichte, Zeitgeschehen Geschichte, Zeitgeschehen
Sachbücher Sachbücher
Bewusster leben Bewusster leben
Bildbände, Reise Bildbände, Reise
Musik Musik
Kochen, genießen Kochen, genießen
Natur Natur, Garten
Hörbücher Hörbücher
Sprachen lernen Sprachen lernen
Das besondere Geschenk Das besondere Geschenk
Kinderbuch, Jugendbuch Kinderbücher, Jugendbücher
Klassik

Jane Austen - EmmaJane Austen
Emma
Illustrationen von Marjolein Bastin

Die wohlhabende und bezaubernde Emma möchte nicht heiraten, ist aber überzeugt davon, ein Talent zur Ehestiftung zu haben. Ihre Einmischungen in ihrem Umfeld führen zu peinlichen und auch unangenehmen Verwirrungen, die sich letztlich in einem wohlgefälligen Ende auflösen. Jane Austens bekannter Klassiker von 1816 erscheint in dieser wunderschön illustrierten, edlen Schmuckausgabe neu und bereitet dem Leser mit reizvollen Zugaben wie einem Brief der Autorin oder Rezepten zu den Gerichten im Buch ein großartiges Lesevergnügen.
COPPENRATH, 416 S., farb. ill., geb., € 34,-

Theodor Fontane - Die Brück’ am TayTheodor Fontane
Die Brück’ am Tay

Eine stürmische Nacht im Dezember des Jahres 1879. Der Brückenwärter und seine Frau warten voller Bangen auf den Schnellzug aus Edinburgh mit ihrem Sohn Johnie. Sie ahnen nicht, welches Schicksal ihn ereilen wird. Endlich ist ein Licht am anderen Ufer zu sehen. Doch dann stürzt der Zug wie ein feuriger Komet in die tosenden Wasser des Tay. Tobias Krejtschi hat Theodor Fontanes Ballade über ein Zugunglück in Schottland stimmungsvoll illustriert. Ein gelungener Band der Reihe „Poesie für Kinder“.
KINDERMANN, ab 5 J., 24 S., durchg. farb. ill. v. Tobias Krejtschi,
Halbleinen, € 18,-

Mary MacLane - Ich erwarte die Ankunft des TeufelsMary MacLane
Ich erwarte die Ankunft des Teufels

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verfasst eine junge Frau in Montana in höchst selbstbewusstem Ton ein Selbstporträt im Stil eines Tagebuchs: Mary MacLane, aufgewachsen in der tristen Umgebung eines Bergarbeiterstädtchens, sieht sich zu Höherem berufen und blickt mit Verachtung auf ihre Mitmenschen. Kaum veröffentlicht, wird ihr Buch zu einem Bestseller. Auch ein gutes Jahrhundert später fasziniert es trotz oder gerade wegen seines anmaßenden Stils und dem Schwanken zwischen Narzissmus, Depression und Euphorie.
RECLAM, 208 S., geb., € 18,-

Victor Margueritte - La GarçonneVictor Margueritte
La Garçonne

Als Monique, Tochter aus reichem Haus, sich gegen eine arrangierte Heirat wehrt, ist dies der Beginn einer umwälzenden Entwicklung. Sie bricht mit ihrer Familie, widersetzt sich den Erwartungen der Bourgeoisie und findet inmitten der wilden Boheme der 1920er-Jahre ihren Weg zu einem selbstbestimmten, emanzipierten Leben. Als der in zwölf Sprachen übersetzte Roman 1922 erschien, sorgte er für Empörung und Begeisterung. Ein kraftvoller Kult-Bestseller, der das Entstehen eines neuen Frauenbildes dokumentiert und die Atmosphäre der Goldenen Zwanziger in Paris einfängt.
EBERSBACH & SIMON, 304 S., Halbleinen, € 22,-