Unser Buchtipp
Herbst / Winter 2017
Home Impressum Facebook Blog
Romane, Erzählungen Romane, Erzählungen
Kriminalromane Kriminalromane, Spannung
Klassik, Lyrik, Anthologien Anthologie, Lyrik
Biografien, Briefe Biografien, Porträts
Geschichte, Politik Kulturgeschichte, Philosophie
Geschichte, Politik Geschichte, Zeitgeschehen
Nachschlagewerke, Sachbücher Sachbücher, Nachschlagewerke
Bildbände, Reiseliteratur Bildbände, Reiseliteratur
Kunst, Musik Kunst, Musik
Hobby, Freizeit Hobby, Freizeit
Ernährung, Gesundheit Kochen, genießen
Hörbücher Hörbücher, Musik
Sprachen lernen Sprachen lernen
Das besondere Geschenk Das besondere Geschenk
Kinderbuch, Jugendbuch Kinderbücher, Jugendbücher
Kinderbuch, Jugendbuch Kalender
Romane, Erzählungen                                            [1] [2] [3] [4]

José Eduardo Agualusa - Eine allgemeine Theorie des VergessensJosé Eduardo Agualusa
Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Am Vorabend der angolanischen Revolution hebt Ludovica auf ihrer Dachterrasse ein schmales Grab zwischen gelben Rosen aus und beerdigt einen Einbrecher. Danach mauert sie sich in der Wohnung ein. 30 Jahre später finden sich Profiteure, Opfer und Berichterstatter der Revolution vor ihrer Mauer wieder: In diesem großartigen Showdown werden alle Fäden, alle Geschichten dieses Romans miteinander verknüpft. Agualusas Lust am Erzählen spricht aus jedem Satz, jeder Seite: ein poetisches Feuerwerk!
C.H.BECK, 197 S., geb., € 19,95

Lucia Berlin - Was wirst du tun, wenn du gehst?Lucia Berlin
Was wirst du tun, wenn du gehst?

Ganz gleich, ob Lucia Berlin über ihre Versöhnung mit der kranken Schwester schreibt, über Max, den Freund ihres Mannes, mit dem sie aus New York durchbrennt, über den ersten Beatnik, dem sie begegnet, über Affären oder über die Einsamkeit: Man möchte, dass diese Geschichten niemals enden. Der unsentimentale, zugleich von tiefen Gefühlen geprägte Blick auf die Wechselfälle des Lebens, der pointierte Humor – all das macht diese großartige, neu entdeckte Autorin so einzigartig. "Das ist wirklich große literarische Kunst." (Das lit. Quartett)
ARCHE, 176 S., geb., € 19,-

Meinrad Braun - Die abenteuerliche Reise des Pieter van Ackeren in die neue WeltMeinrad Braun
Die abenteuerliche Reise des Pieter van Ackeren
in die neue Welt


Pieter van Ackeren muss aus Glaubensgründen seine Heimatstadt Amsterdam verlassen. Als der junge Pietist in Niederländisch-Suriname von Bord geht, weiß er noch nicht, dass ihm eine gefahrvolle Odyssee bevorsteht. Er denkt sehnsüchtig an Anna, die er auf dem Schiff kennengenlernt hat und die er nicht lieben darf. Von Porto Maribo aus macht er sich auf den Weg zu seinen Glaubensbrüdern. Doch dann wird das Boot von aufständischen Sklaven gekapert.
EMONS, 608 S., Klappenbroschur, € 16,95

Anne von Canal - WhiteoutAnne von Canal
Whiteout

Das Eis hat sie schon immer fasziniert: Bei Hannas Lieblingskinderspiel war sie Amundsen, ihr Bruder Wilson und die Freundin Fido war Scott. Als Glaziologin bekommt Hanna dann die große Chance, mit ihrer Crew zum Südpol zu reisen. In Tagen äußerster Anspannung erreicht sie dort eine verstörende E-Mail: "Lieber Amundsen, Scott ist tot, melde dich, Wilson." Plötzlich brechen alte Wunden auf, Hanna wird unberechenbar und ein Schneesturm bringt das Team in Lebensgefahr. Vielschichtig, spannend, ein magischer Roman!
MARE, 192 S., geb., € 20,-

Jean-Marc Ceci - Herr OrigamiJean-Marc Ceci
Herr Origami

Eigentlich heißt er Kurogiku, doch die Menschen hier nennen ihn "Herr Origami". Vor Jahren kam er in die Toskana, auf der Suche nach seiner großen Liebe. Inzwischen ist der Meister der Herstellung von Washipapier alt geworden. Er faltet Origami aus dem traditionellen japanischen Papier und verkauft es. Als der junge Uhrmacher Casparo bei Kurogiku auftaucht, bringt das Unruhe in dessen beschauliches Leben. In vielen Gesprächen öffnet er sich Casparo und stellt sich den Erinnerungen seiner Vergangenheit. Magisch!
HOFFMANN UND CAMPE, 160 S., geb., € 18,-

Saygin Ersin - Der MeisterkochSaygin Ersin
Der Meisterkoch

Meister Isfendiyar weiß um die besondere Begabung des kleinen Prinzen, für den er jeden Tag kocht. Als der neue Sultan den Befehl erlässt, alle seine Brüder, deren Kinder und schwangere Frauen zu töten, rettet er das Wunderkind mit dem außergewöhnlichen Geschmackssinn. Nach langen Lehrjahren, in denen er die Kochkunst studiert, kehrt der Junge als Meisterkoch zurück nach Istanbul. Hier hofft er, die begnadete Tänzerin Kamer zu finden, seine große Liebe. Und er will sich rächen. Ein im wahrsten Sinne des Wortes köstlicher Roman.
ATLANTIK, 320 S., geb., € 20,-

Sebastian Faulks - Der große WahnSebastian Faulks
Der große Wahn

Der Londoner Psychiater Robert Hendricks hilft anderen, selten sich selbst. Das ändert sich, als er der rätselhaften Einladung eines Unbekannten auf eine Insel vor der französischen Mittelmeerküste folgt. Dort taucht er in die vergrabenen Erinnerungen seines Lebens ein: in die Kindheit ohne Vater, die Verletzungen aus den Kriegsjahren und den Verlust seiner einzigen großen Liebe, der Italienerin "L " , während des Zweiten Weltkriegs. Wird Hendricks den Mut haben, sie wiederzusehen? "Eine Erkundung der Erinnerung und des Glücks." (The Times)
MARE, 432 S., geb., € 24,-

Elena Ferrante - Die Geschichte der getrennten WegeElena Ferrante
Die Geschichte der getrennten Wege

Der dritte Band der neapolitanischen Saga spielt in den 1970er-Jahren. Elena hat ihr Studium beendet, ihren ersten Roman veröffentlicht und in eine angesehene florentinische Familie eingeheiratet. Mit den revolutionären Ideen der Zeit setzt sie sich eher theoretisch auseinander. Ganz anders trifft es Lila. Sie hat ihre Ehe hingeworfen, arbeitet unter entwürdigenden Bedingungen in einer Fabrik und kämpft um soziale Verbesserungen. Trotz ihrer unterschiedlichen Lebensumstände bleiben sie in enger Verbindung, doch da ist auch die Konkurrenz um einen Mann.
SUHRKAMP, 540 S., geb., € 24,-

Barbara Gowdy - Kleine SchwesterBarbara Gowdy
Kleine Schwester

Zuerst hält Rose das Ganze nur für sehr realistische Träume, doch dann versinkt sie immer mehr im Körper und Leben einer anderen Frau. Sie fühlt wie sie, hört ihre Gespräche, spürt ein Baby in deren Bauch heranwachsen. Beunruhigt und fasziniert versucht sie, dem Geschehen auf den Grund zu gehen. Gleichzeitig zeigen sich bei ihrer Mutter Anzeichen von Demenz und sie beginnt nach jahrelangem Schweigen von Roses kleiner Schwester zu sprechen. Einfühlsam erzählt Barbara Gowdy von den Grenzen eigener Identität und dem Wirken familiärer Verbindungen.
KUNSTMANN, 240 S., geb., € 22,-

Ulla Hahn - Wir werden erwartetUlla Hahn
Wir werden erwartet

Jahrelang suchte Hilla nach Geborgenheit und Rückhalt. Beides findet sie in der Literatur und bei ihrem Mann Hugo. Er nimmt sie an, wie sie ist, und gemeinsam erleben sie die Liebe und die turbulenten 1968er-Jahre. Doch dann durchkreuzt das Schicksal Hillas Pläne und ihre Suche beginnt erneut. Eine neue Heimat findet sie im Marxismus und bei Menschen, die sich für eine bessere, friedvollere Welt einsetzen. Die mitreißende Geschichte einer suchenden jungen Frau in den wilden Jahren zwischen 1968 und dem Deutschen Herbst Ende der 1970er-Jahre.
DVA, 640 S., geb., 1 s/w-Abb., € 28,-

[1] [2] [3] [4]